6 gute Gründe für die Beschäftigung serbischer Softwareentwickler

Posted by InterVenture on February 15, 2019

Das Outsourcing von Software Development Projekten und IT-Tätigkeiten gewinnt für viele Unternehmen in West- und Mitteleuropa an Bedeutung, da es für sie immer schwieriger wird geeignete IT-Fachkräfte zu finden. Bei der Frage nach qualifizierten Softwareentwicklern geht der Blick vermehrt nach Osteuropa, wo zuverlässige IT-Experten und Programmierer zu attraktiven Konditionen qualitativ hochwertige Arbeit leisten. Zu den wichtigsten Nationen für das IT-Outsourcing gehört Serbien. Das Land schafft mit seiner wirtschaftlichen Struktur hervorragende Rahmenbedingungen für die Beschäftigung externer Mitarbeiter.

Serbien, ein aufstrebender Markt im Bereich IT-Outsourcing

Das Thema Outsourcing ist für Unternehmen aller Branchen interessant, der IT- und Softwaresektor erlangt jedoch seit Jahren immer mehr Aufmerksamkeit. Die osteuropäischen Nationen sind vergleichsweise nah und bieten ein erhebliches Wachstumspotenzial; die beauftragenden Unternehmen werden nicht durch unnötig hohe Kosten abgeschreckt. Dass ein Wachstumsmarkt in Serbien gegeben ist, zeigen Zahlen der Serbian Blockchain Initiative (SBI) eindrucksvoll auf. Der geschätzte Wert des serbischen IT-Marktes liegt bei ungefähr 467 Millionen Euro; laut Studie gibt es mehr als 47.000 professionelle IT-Beschäftigte. Der serbische ICT-Markt ist mit einem Wirtschaftswachstum von jährlich 6% ebenfalls nicht zu unterschätzen. Jedes Jahr verlassen mehr als 11.000 gut ausgebildete IT-Spezialisten die Universitäten und Fachhochschulen des Landes, diese arbeiten projektbezogen mit westeuropäischen Unternehmen zusammen. Das Land bietet die besten Voraussetzungen für ausländische Unternehmen den passenden Partner im Bereich Software Development zu finden.

Developers sitting in front of their computers working

Relevante Argumente für die Zusammenarbeit mit serbischen Entwicklern

Es gibt viele Argumente, die für das Outsourcing von fachlich anspruchsvollen IT-Projekten nach Osteuropa sprechen. Besonders Serbien mit einer guten Infrastruktur und einem starken Bildungssektor gilt als optimale Outsourcing Destination. Die wesentlichen Vorteile einer Beschäftigung von serbischen Software-Entwicklern sind:

1) Hochqualifizierte Talente bei wettbewerbsfähige Kosten

Die Wettbewerbsvorteile des Outsourcings nach Osteuropa sind eindeutig: niedrige Personalkosten, breites IT-Know-how, Skaleneffekte und erhöhte Arbeitsflexibilität. Diese Aspekte gehören zu den Kernstärken, die durch eine Outsourcing Vereinbarung mit serbischen Software Entwicklern realisiert werden können.

2) Mathematik und Logik im serbischen Bildungssystem

Das serbische Bildungssystem basiert auf einem mathematischen und logischen Hintergrund. Die Schüler werden bereits in den jungen Jahren mit dem Thema “Coding” vertraut gemacht, es wird Wert auf ein detailliertes Verständnis von Technik und Software gelegt. Das Land ist aufgrund seiner Bildungsstruktur in der Lage qualitativ kompetente Software Entwickler ausbilden, aus denen exzellente IT-Experten wachsen.

3) Kulturelle Ähnlichkeiten

Die Kultur in Osteuropa vergleichsweise ähnlich zu den Werten und Normen westeuropäischer Länder; die Menschen in Serbien haben eine enges Verhältnis zu der westlichen Kultur. Sowohl auf persönlicher als auch auf geschäftlicher Ebene, steht einer Zusammenarbeit mit serbischen Arbeitskräfte keine kulturelle Kluft entgegen.

4) Minimale Sprachbarrieren

Für westliche Unternehmen ist es entscheidend, Sprachbarrieren zu minimieren, um Missverständnissen und Konflikten vorzubeugen. Die Kommunikation mit externen, ausländischen Mitarbeitern muss problemlos und effizient erfolgen. Im IT-Sektor werden Anwendungen und Programme in der Regel auf Englisch entwickelt, und dies erfordert die perfekte Beherrschung der Englischen Sprache. Osteuropäer verfügen erwiesenermaßen über hervorragende Englischkenntnisse, welche eine konstruktive und erfolgreiche Kommunikation, sowohl schriftlich als auch mündlich, ermöglichen. In Serbien werden Fremdsprachen beispielsweise von der Grundschule an erlernt und während der gesamten Ausbildung vertieft. Normalerweise beginnen serbische Schüler das Erlernen der Englischen Sprache im Alter von 9 oder 10, während eine zweite Fremdsprache (Französisch, Deutsch, Italienisch oder Russisch) in der fünften Klasse eingeführt wird.

5) Zeitzone / geografische Proximität

Serbien befindet sich in der mitteleuropäischen Zeitzone, eine Stunde vor der mittleren Greenwich Zeit (GMT + 1). Diese Lage ist besonders vorteilhaft für das Outsourcing (auch Nearshoring genannt), da die Zeitunterschiede zu den anderen Ländern Europas gering sind. Außerdem ist Serbien ausgesprochen vorteilhaft mit dem Rest Europas verbunden Europa, denn fast jedes Reiseziel ist innerhalb von 3 Stunden erreichbar. Dies ermöglicht eine realistische und zeitnahe Kontrolle ausgelagerter IT-Projekte.

6) Sicherheit und Datenschutz im IT-Outsourcing

Im Einklang mit dem wachsenden Trend seiner Wirtschaft hat Serbien Verhandlungen mit der EU hinsichtlich einer Mitgliedschaft aufgenommen. Das osteuropäische Land hat bereits strukturelle und rechtliche Reformen eingeleitet, die auf die vollständige Einhaltung der EU-Normen und -Verordnungen abzielen. Diese Bemühungen wurden auch von international führenden ICT-Unternehmen positiv aufgefasst, immer mehr Firmen kooperien mit serbischen Arbeitskräften.

Sie sind auch auf der Suche nach qualifizierten Softwareentwicklern und kompetenten IT-Experten, die ihre IT-Projekte zuverlässig umsetzen? Dann ist InterVenture der ideale IT-Outsourcing-Partner für Sie! Durch den Aufbau eines auf die Kundenanforderungen abgestimmten und mit den notwendigen fachlichen Kompetenzen ausgestatteten Entwicklerteams in Belgrad bieten wir Ihnen einen nachhaltige und kosteneffiziente Nearshoring Lösung.