General

Programmiersprachen – die richtigen Fachkräfte im Outsourcing finden

Posted by InterVenture on July 16, 2018

Programmierer gehören zu den gefragtesten Fachkräften überhaupt, um individuelle Lösungen für Firmen weltweit zu entwickeln. Durch die Fülle an Anwendungsmöglichkeiten moderner IT ist das Spektrum an Programmiersprachen erheblich gewachsen, so dass es “den Programmierer” im eigentlichen Sinne nicht mehr gibt. Für Firmen ist umso wichtiger, bezogen auf die jeweils anstehenden Aufgaben und Projekte entsprechende Fachkräfte zu finden, die Spezialkenntnisse in einer sinnvoll anwendbaren Programmiersprache aufweisen. Dies führt zunehmend zum Outsourcing dieser Aufgaben mit regelmäßiger Neubeauftragung verschiedener Programmierer.

Zwei Programmierer eines Nearshoring Unternehmens arbeiten an einem Source-Code

Die wichtigsten Programmiersprachen im Überblick

Nach einer aktuellen Umfrage der Plattform JaxEnter gehören Java 9 sowie die Vorgängerversionen 6 bis 8 zu den interessantesten Programmiersprachen weltweit. Java ist die Basis einfacher und webbasierter Anwendungen, die eine Integration auf Webseiten, Client-basiert oder in Form von Apps ermöglicht. Nach der Umfrage sind JavaScript und TypeScript weitere gefragte Sprachen. Letztere wurde von Microsoft geschaffen und bietet eine sinnvolle Entwicklungsbasis für die Umgebung auf Windows-Betriebssystemen. Besonders hervor sticht zudem noch Scala als objektorientierter Newcomer unter den Programmiersprache mit den meisten “sehr interessant”-Angaben in der Umfrage.

Die beliebtesten Programmiersprachen 2018. Balkendiagramm: Platz 1 Java 9, PLatz 2 Java 6/7/8, Platz 3 JavaScript/TypeScript

Um sich als Programmierer zu etablieren und selbstständig oder angestellt erfolgreich zu arbeiten, werden neben Java und Javascript C++ oder C# als objektorientierte Programmiersprachen in der Regel als unverzichtbar angesehen. Auch wenn diese Sprachen teilweise momentan nicht im “Trend” liegen scheinen bieten sie jedoch eine wichtige Basis um sich Zugang zu bestimmten Funktions- und Denkweisen zu verschaffen. Gleiches gilt für PHP als dynamische Sprache zur Gestaltung von Webseiten, für die häufige Arbeit mit Datenbanken und ihrer Verwaltung ist das Beherrschen von SQL empfehlenswert. Aber auch hier gilt für Entwickler und Programmierer, bei ihrer Tätigkeit inhaltliche Schwerpunkte nach dem eigenen Interessengebiet zu setzen. So kann für einen Programmierer die Gestaltung von Webseiten im Vordergrund stehen, während andere eher Module und Anwendungen auf Basis von C++ oder Java entwickeln möchten.

Stetige Veränderungen in der Programmierlandschaft

Die Nachfrage nach Fähigkeiten von Programmierern unterliegt einem stetigen Wandel. Noch vor der globalen Ausbreitung und alltäglichen Nutzung des Internets waren Programmiersprachen wie Visual Basic oder C gefragt, um grundlegende Anwendungen auf Systemebene oder für den Endnutzer umzusetzen. Programmiersprachen wie PHP gehören seit über zehn Jahren zum Standardrepertoire vieler Programmierer, um Webseiten gestalten zu können. Die Nachfrage gerade nach der dynamischen Webseitengestaltung mit PHP und Zugriff auf SQL-Datenbanken hat stark an Bedeutung gewonnen.

Das mobile Online-Zeitalter hat über das letzte Jahrzehnte die Nachfrage nach Apps und der Programmierung einfacher Anwendungen gesteigert. Hierdurch ist Java stetig ins Zentrum des Interesses gerückt, zuvor wurde die Sprache für kleinere, auf Webseiten integrierte Applications genutzt. Als statische Alternative zu Java hat sich Kotlin in den letzten Jahren etabliert und als objektorientierte Sprache ist Scala bei vielen Entwicklern gefragt. Neben der offensichtlichen Nachfrage nach Entwicklern für Apps für mobile Geräte sind Speziallösungen für die IT-Systeme im industriellen und gewerblichen Bereich gefragt. Hier gibt die wirtschaftliche Entwicklung die Trends alter und neuer Programmiersprachen vor.

Als Unternehmen von umfassendem Fachwissen profitieren

Gerade in der Software-Entwicklung nach individuellen Ansprüchen ist es sinnvoll, über den Einsatz verschiedener Programmiersprachen als Lösungsansatz nachzudenken. Hier wird ein einzelner Programmierer selten über vielfältige Fachkenntnisse verfügen, schon gar nicht als jahrelang Angestellter. Für viele Firmen ist das Outsourcing der Programmierung eine sinnvolle und kostenbewusste Möglichkeit. Insbesondere durch Nearshoring lassen sich unkompliziert und effektiv neue Kompetenzen ins Haus holen, die aktuelle Problemstellungen effektiver meistern als der Einsatz bekannter Sprachen. Mit einer externen, professionellen Unterstützung lassen sich zudem drohende Anwendungsfehler der Anfangszeit vermeiden.

READ ALSO

© 2020
INTERVENTURE SOURCING AG