Als Offshoring bezeichnet man die Verlagerung unternehmerischer Funktionen und Prozesse ins Ausland, wobei die geographische Entfernung irrelevant ist.

Sie benötigen kompetentes Fachwissen im Bereich Softwareentwicklung, haben aber weder ausreichend Ressourcen noch genügend Zeit für die Schulung neuer Mitarbeiter? Sie sind auf qualifizierte IT-Experten angewiesen, die schnell und effektiv hochwertige Ergebnisse liefern?

Dann ist IT-Outsourcing die Lösung und wir können Ihnen dabei helfen!

OFFSHORING

VORTEILE VON OFFSHORING

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, warum ein Unternehmen sich dafür entscheidet, gewisse Funktionen und Verantwortlichkeiten ins Ausland auszulagern. In der Regel sind aber Kosteneinsparungen ein ausschlaggebender Faktor.

Wesentliche Vorteile von Offshoring

GERINGERE ARBEITSKOSTEN
Viele IT-Dienstleistungen werden durch Offshoring profitabler, was in der Regel auf günstigere, aber nicht weniger qualifizierte Arbeitskräfte zurückzuführen ist. Zusätzlich spielen unternehmensfreundliche Steuern und Tarife hinsichtlich Kosteneinsparungen eine entscheidende Rolle.

FACHLICHE SPEZIALISIERUNG
Offshoring bietet einen direkten Zugang zu kompetenten Fachkräften sowie IT-Expertenwissen im Ausland und ermöglicht Unternehmen dadurch auf ihre Bedürfnisse angepasste und spezifische Lösungen zu generieren – schnell, kosteneffizient und intelligent.

FLEXIBILITÄT
Die Auslagerung von Aufgaben ins Ausland bedeutet, nur das zu bekommen, was man braucht und nur für das zu bezahlen, was man erhält. Es entsteht kein Mehraufwand für die Schulung von Mitarbeitern und unternehmensinterne Ressourcen können anderweitig eingesetzt werden.

OUTSOURCING VS OFFSHORING

Spricht man heutzutage über das Thema Outsourcing, so wird dieser Begriff oft als Synonym für das Konzept von Offshoring verwendet. Die Ideen hinter den beiden Begriffen sind ähnlich, aber nicht vollkommen identisch. Kennen Sie den Unterschied?

Definition von „Offshoring

Die Auslagerung verschiedener operativer Tätigkeiten und Dienstleistungen an ein Drittunternehmen im Ausland, um Kostenersparnisse zu realisieren.

Definition von „Outsourcing”

Auftragsvergabe oder Weitervergabe von unternehmenseigenen Prozessen und Dienstleistungen an eine externe Organisation, die einen Wettbewerbsvorteil in einem bestimmten Bereich besitzt, z.B. Fachwissen oder Know-How.

Im Wesentlichen ist Outsourcing die übergreifende Bezeichnung für die Auslagerung von Betriebsprozessen an ein externes Unternehmen, ohne die Spezifizierung des geografischen Standorts. Verantwortlichkeiten könnten demnach auch an ein im Inland tätiges Unternehmen „outgesourced” werden. Der Begriff „Offshoring“ hingegen charakterisiert den Prozess, wenn eine Dienstleistung von einer in einem anderen Land ansässigen Firma in Anspruch genommen wird. Die wesentlichen Vorteile dieses Konzeptes wurden bereits erläutert, jedoch gibt es auch einige Hindernisse:

Nachteile von Offshoring in weit entfernte Länder

Kommunikationsprobleme

Ein wesentlicher Nachteil von Offshoring sind Sprachbarrieren, welche aus mangelnder gemeinsamer Sprachkompetenz resultieren. Das Verständnis komplexer Aufgaben und die Weitergabe von Fachwissen können hierdurch erschwert werden.

Sicherheit & Datenschutz 

Offshoring erfordert die Implementierung strenger Protokolle und Sicherheitsmassnahmen.

Zeitverschiebung

Für Unternehmen, die in verschiedenen Zeitzone arbeiten, sind koordinierte Meetings, neue Schichtplanungen und die Anpassung von Arbeitszeiten notwendig.

Kulturelle und soziale 

Unterschiede Grosse kulturelle Unterschiede in der Verhaltens- und Arbeitsweise von Mitarbeitern können sich negativ auf die Geschäftspartnerschaft auswirken. Aus diesem Grund ist es äusserst wichtig, die interkulturelle Kommunikation zwischen beiden Ländern zu stärken, da das Auftreten potenzieller Missverständnisse vermindert werden kann.

Sonstige Betriebliche 

Aufwendungen Der Personalaufwand kann in manchen Ländern um 70% gesenkt werden, jedoch können dafür andere betriebliche Aufwendungen, wie z.B. die Strom- und Energiesteuer, steigen.

Offshore-Länder müssen nicht immer weit entfernt sein

Haben Sie schon einmal über Nearshoring nachgedacht?

Beim Nearshoring werden bestimmte Betriebsprozesse eines Unternehmens in angrenzende oder nahe gelegene Länder verlagert. Dies kann aufgrund des Wegfalls von Komplexitätskosten, entstehend durch Zeitverschiebung, Sprachbarrieren, grossen kulturellen Unterschieden oder abweichender Gesetzgebung, für Unternehmen profitabler sein als Offshoring.

Weitere Vorteile sind:

Reisekosten werden durch die Nähe zum eigenen Standort minimiert

Mehr Kontrolle und zeitnahe Entscheidungsfindung

Ähnliche finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen

WARUM INTERVENTURE?

Mit InterVenture bauen Sie ihr eigenes Softwareentwicklerteam in Serbien auf. Schnell. Kosteneffizient. Nachhaltig.

IHR EIGENES TEAM AUS IT-SPEZIALISTEN

Durch den Aufbau eines dedizierten Entwicklerteams in Belgrad bietet InterVenture Ihnen einen erprobte Nearshoring Lösung. Diese ermöglicht es Ihnen, Ihre Entwicklungskapazitäten kosteneffizient und nachhaltig auszubauen.

KONTAKTIEREN SIE UNS

LASSEN SIE UNS GEMEINSAM ETWAS AUFBAUEN

Buchen Sie eine kostenlose Beratung oder einen Workshop. Rufen Sie uns gerne auch unter +41 44 543 4319 an.

© 2020
INTERVENTURE SOURCING AG