Our team in Belgrade has taken over full ownership of our existing core system and works closely with our in-house engineers on delivering new features.

Andreas Emlinger CEO, Global Pension AG

Blog

Virtuelle Teams als Möglichkeit einer professionellen IT-Abteilung

by Marko Djuric in Nearshoring | 28.01.2016
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Laptop Desk

Wachsende mittelständische Unternehmen stehen oftmals vor einer schwierigen Entscheidung im Hinblick auf die IT-Abteilung. Entweder bauen sie den IT-Bereich intern (Inhouse) auf oder sie entscheiden sich für das Outsourcing. Diese wichtige Entscheidung sollte gut überdacht werden, denn beide Lösungen haben Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile einer internen IT-Abteilung

Eine interne IT-Abteilung bietet zwar einige Vorteile, verursacht jedoch auch hohe Kosten. Systemadministratoren und Programmierer arbeiten fest angestellt in dieser Abteilung und müssen natürlich regelmäßig bezahlt werden. Dafür stehen die Spezialisten dem Unternehmen direkt vor Ort zur Verfügung und können bei Problemen sofort reagieren. Zusätzlich benötigt das Unternehmen einen relativ großen Platz für einen internen IT-Bereich. Dies ist natürlich noch mit weiteren Kosten verbunden. Ist nicht genügend zusätzlicher Platz für die IT-Abteilung vorhanden, so müssen andere wichtige Bereiche des Unternehmens verkleinert werden. Im Hinblick auf die hohen Kosten und den großen Platzbedarf entscheiden sich immer mehr mittelständische Unternehmen gegen eine Inhouse-Abteilung und für eine externe Lösung.

Eine externe IT-Abteilung aufbauen

London Business at night

Über das Nearshoring (Outsourcing in nahgelegene Länder) können Unternehmen individuell passende IT-Mitarbeiter rekrutieren. Unternehmen haben die Wahl zwischen hochwertig qualifizierten Personen und können die Spezialisten im Hinblick auf ihre Bedürfnisse aussuchen. Im Gegensatz zum Off- oder Farshoring arbeiten die Mitarbeiter nicht in einem weit entfernten Land oder auf einem anderen Kontinent. Die externen IT-Mitarbeiter arbeiten nicht vor Ort, sind aber dennoch Teil des Unternehmens und benutzen die gleichen Systeme wie die internen Mitarbeiter. Dadurch können die Unternehmen die Leistung und Kosteneffizienz der externen Mitarbeiter direkt beurteilen. Mit diesen (auch fest angestellten) Mitarbeitern können die Unternehmen ein bestehendes Team erweitern oder eine Abteilung gänzlich neu aufbauen. Unter virtuellen Teams versteht man die Zusammenarbeit von Mitarbeitern an unterschiedlichen physischen Standorten via Videokonferenzen und anderen Diensten, um über die Kompetenz von Spezialisten weltweit zu verfügen. Die Unternehmen müssen sich so weder um die Infrastruktur noch in die Administration kümmern und können zusätzlich noch Ihre Lohnkosten deutlich verringern.

Das Nearshoring als vorteilhafte Outsourcing-Alternative

Entscheiden sich Unternehmen für das eine ausgelagerte IT-Abteilung, so profitieren Sie von einigen Vorteilen. Das virtuelle Team von Fachkräften steht dem Unternehmen genauso zur Verfügung, wie eigene Angestellte. Zwischen den Unternehmen und den Mitarbeitern besteht ein direkter und regelmäßiger Kontakt. Das Unternehmen bezahlt die Leistung der IT-Mitarbeiter in Form von einem personenbezogenen Lohn. Das Arbeitsverhältnis der externen Mitarbeiter kann wesentlich leichter wieder aufgehoben werden wie bei klassischen Angestellten. Dadurch profitieren die Unternehmen von einer weitaus höheren Flexibilität und können den Personalbedarf zu jeder Zeit anpassen. In den verschiedenen IT-Bereichen können die Kapazitäten zum einen kosteneffizient und zum anderen nachhaltig ausgebaut werden.

Eine professionelle und flexible IT-Abteilung

Sterne

Durch den Einsatz von virtuellen Teams erhalten die Unternehmen eine professionelle IT-Abteilung. Diese können sie individuell anpassen und bei Bedarf erweitern oder verringern. Wird ein externen Mitarbeiter nicht mehr benötigt, so kann er wesentlich leichter gekündigt werden wie ein klassischer Angestellter. Die Unternehmen sparen bei einer ausgelagerten IT-Abteilung viel Zeit, Kosten und natürlich auch Platz. Auch im Gegensatz zu den anderen Outsourcing-Methoden gibt es wichtige Vorteile.

Bildquellen: 137643065@N06, zongo, davidwithacamera

1 Comment »

  1. […] ermöglicht es Fachpersonal in nahegelegenen Ländern zu rekrutieren, die als Remote Teams ein vollständiger Teil eines Unternehmens werden. Vor allem in der IT-Branche ist diese Art von […]

    Pingback by 10 Tipps für erfolgreiches Nearshoring [Infografik] - Interventure — July 8, 2016 @ 7:33 am

Leave a comment